Das Hotel, das an der Stelle eines Riesenrades erbaut wurde

Das Hotel, das an der Stelle eines Riesenrades erbaut wurde

Am Freitag wurde das neueste Hotel von Székesfehérvár auch offiziell übergeben. Das vom Accent Hotel Management betriebene Best Western Plus Lakeside Hotel**** ist die fünfte Einheit der Hotelkette Best Western in Ungarn. Die Investition wurde an der Stelle des ehemaligen Vergnügungsparks realisiert, das Hotel bietet neben dem Panorama am Seeufer auch therapeutische und Konferenzdienstleistungen an. 

Am Freitag wurde das neueste Hotel der Hotelkette Best Western (BW) in Székesfehérvár auch im feierlichen Rahmen übergeben. Das BW Plus Lakeside Hotel**** ist die fünfte ungarische Einheit einer der größten Hotelgruppe der Welt – BW ist in mehr als 110 Ländern mit mehr als eintausend Hotels anwesend. 

Das Hotel, das sich etwa dreißig Minuten von Budapest entfernt befindet, empfängt nicht nur Erholungsurlauber, sondern es ist auch ein idealer Schauplatz von Konferenzen. Sein Hörsaal von 150 Quadratmeter ist sogar für 140 Personen geeignet, aber die Räumlichkeit lässt sich in drei weitere Zimmer von je 50 Quadratmeter aufteilen. Die Besonderheit des BW Plus Lakeside Hotels ist die Erbringung von medizinischen Dienstleistungen. In dem sich innerhalb des Hotels befindenden, aber davon unabhängig betriebenen Medicover Gesundheitszentrum, dessen Grundfläche 330 Quadratmeter beträgt, sind Behandlungsräume und Sprechzimmer aufzufinden, wo die Gäste die Möglichkeit haben, solche Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen, die von der staatlichen Krankenkasse nicht finanziert werden. Hierzu gehören unter anderem die Arbeitsmedizin, die Dermatologie, die Augenheilkunde, die Ultraschalldiagnostik, die Pulmonologie und auch die Gastroenterologie. 

Das Hotelmanagement hat der Gewährleistung von Alternativen in den Bereichen Sport und Rekreation bei der Zusammenstellung des Dienstleistungsangebotes besondere Aufmerksamkeit gewidmet. Im Sinne einer mit dem Ungarischen Basketballverband abgeschlossenen Vereinbarung kann die sich neben dem Hotel befindende Sporthalle auch den Hotelgästen zugänglich sein, und das Lakeside Hotel sorgt für die Voraussetzungen, die für den Empfang der Gäste unentbehrlich sind. Demnach wurden zahlreiche Zimmer mit 220 Zentimeter langen Betten ausgestattet, das Hotel bietet eine entsprechende Verpflegung für Sportler, und außer der Benutzung des Fitnessraums und der Sauna stehen den Gästen auch die Dienstleistungen der medizinischen Abteilung zur Verfügung. 

Bei der Eröffnung hat Hoteldirektorin Viktória Tahy, die bereits in mehreren Hotels von Accent Hotels den Direktorposten bezogen hat, eine Begrüßungsrede gehalten. Den Erfolg des Projekts sieht sie darin, dass die an der Realisierung teilnehmenden Partner (der Inverstor Medius Tours GmbH, der Betreiber Accent Hotels, der Franchisepartner BW sowie Alba Medical, die das medizinische Zentrum betreibt) dieselbe Vision bezüglich des Firmenbetriebs vertreten haben. Wir möchten ein solches Produkt anbieten, dass professionell, modern und der Touristen und des Unternehmens würdig ist – betonte sie. Die Direktorin teilte mit, dass die Stadt Székesfehérvár aus dem Grunde als Schauplatz gewählt wurde, weil sie über eine günstige geografische Lage verfügt, und weil sie ein bedeutendes wirtschaftliches, logistisches und Industriezentrum ist, das auf dem Gebiet des Konferenztourismus eine erhebliche Nachfrage generiert. Viktória Tahy hat auch darüber berichtet, dass die Entwicklung der Hochzeitsreservierungen schon jetzt anzeigt, dass das BW Plus Lakeside Hotel bei den Paaren, die sich auf die Eheschließung vorbereiten, von großer Beliebtheit ist. vár polgármestere. A politikus rámutatott, hogy a hotelfejlesztés a városba vetett befektetői bizalmat is jelenti, hiszen a beruházás a következő években térülhet majd meg. Ez a szolgáltatás a bizonyítéka annak, hogy Székesfehérvár fejlődik, és nem csak tekintélyt parancsoló múltja, hanem jelene és jövője is van – húzta alá.

Auch der Bürgermeister von Székesfehérvár, András Cser-Palkovics hat das Wort ergriffen. Der Politiker hat auch darauf hingewiesen, dass die Hotelentwicklung zugleich auch das Investorenvertrauen bedeutet, denn die Investition kann sich in den nächsten Jahren rentieren. Diese Dienstleistung ist der Beweis dafür, dass sich Székesfehérvár entwickelt, und dass die Stadt nicht nur über eine ansehnliche Vergangenheit verfügt, sondern dass sie auch eine vielversprechende Gegenwart und Zukunft hat – erklärte er. 

Der Geschäftsführer, Imre Horváth, hat seitens des Investors – der Medius Tours GmbH – eine Rede gehalten. Er ist der Ansicht, dass der Zweck der Bauarbeiten das Zustandebringen einer niveauvollen Dienstleistung war, womit sie der Erhöhung der Anziehungskraft der Stadt beitragen können. Mit der Beendigung der Bauarbeiten hat sich nicht nur der Koronás Park, sondern auch ein ganzer Stadtteil erneuert – erinnerte er. An der Investition waren auch einheimische Unternehmer tätig. Horváth hat sich nicht nur bei ihnen, sondern auch bei der Selbstverwaltung, bei der finanzierenden FHB Bank und bei der an der Verwirklichung eine Schlüsselrolle spielenden Entwerfern und Designern – Aspectus Architect und Szenes Design – sowie beim Bauträger, Market Építő, bedankt. 

Auch die Regionaldirektorin von BW, Ivona Meissner, hat die Veranstaltung besucht. Sie hat mitgeteilt, dass es ihr eine Ehre ist, dass die Gruppe in Székesfehérvár expandieren darf. Sie hat die Erinnerung wachgerufen, dass BW im Jahre 1993 in der Region zuerst in Ungarn ein Hotel eröffnet hat, und diese Entscheidung haben sie auch seitdem nicht bereut. Unsere Aufgabe ist, den einzelnen Hotels berufliche und handelsmäßige Hilfeleistungen zu erteilen, da wir uns auch dieses Mal das Ziel gesetzt haben, gute Dienstleistungen zu guten Preisen anzubieten – betonte sie. Bezüglich der Investition in Székesfehérvár hat sie auch erklärt, dass sie darin – wie auch in der ganzen ungarischen Destination - ein großes Potenzial sehen. Sie hat hervorgehoben: Ungarn hat seinen Thermal-, Rekreations- und Zahnarzttourismus geschickt ausgebaut, und ist damit – ergänzt mit den landschaftlichen und kulturellen Gegebenheiten – ein beliebter Zielpunkt bei den ausländischen Gästen geworden. 

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

"Newsletterregistrierung akzeptieren" ist ein erforderliches Feld.
"Datenschutzbedingungen akzeptieren" ist ein erforderliches Feld.
"Nachname" ist ein erforderliches Feld.
"Vorname" ist ein erforderliches Feld.
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail Adresse an.

* are required fields